Die perfekte Lesebrille

 

Den Tag mit der Zeitung beginnen, den Bildschirm auf der Arbeit scharf erblicken und zum Feierabend ein gutes Buch auf dem Balkon genießen – je nach Job und Hobby verbringt man pro Tag schnell ein paar Stunden mit Lesen. Wer beispielsweise beim Einkaufen kurz etwas entziffern will, bekommt das meist hin. Gerade bei längerem Lesen ist es besonders wichtig, seinen Augen mit der richtigen Lesebrille Entspannung zu gönnen.

Ausgangspunkt für die Lesebrille ist eine ausführliche Sehanalyse. Neben dem bekannten Sehtest spielen Lesegewohnheiten und Arbeitsumfeld eine wichtige Rolle für das optimale Ergebnis. Es macht zum Beispiel einen entscheidenden Unterschied, ob Sie ein Buch in 30 Zentimetern oder ein Smartphone in 50 Zentimetern Abstand erblicken möchten. Auf Feinheiten wie diese muss also geachtet werden.

 

Ab wann benötigt man eine Lesebrille?

In der Regel beginnt die sogenannte Altersweitsichtigkeit (in der Fachsprache „Presbyopie“) bei Personen ab 40 Jahren. Gegenstände in kurzer Distanz können vom Auge nicht mehr scharf erkannt werden. Dies hängt mit der Augenlinse zusammen, die nicht mehr ganz so elastisch ist wie in jungen Jahren und somit nicht mehr auf Entfernungen im Nahbereich fokussieren kann. Anfangs lässt sich das noch durch das Weghalten des Lesestoffs ausgleichen. Aber auf lange Sicht wird das Lesen zunehmend als anstrengend empfunden. Kopfschmerzen und müde Augen sind oftmals die Folge. Mit einer Brille erhalten die Augen Unterstützung und das Lesen wird wieder angenehm und entspannt.

 

Was ist der Unterschied zwischen Lesebrille und Lesehilfe?

Einfache Lesehilfen in vorgefertigten Abstufungen erhält man an fast jeder Straßenecke für wenige Euro. Sie erwarten jetzt sicherlich, dass wir Ihnen direkt von diesen Produkten abraten. Tatsächlich ist es in Ordnung solche Lesehilfen immer mal wieder kurz zu nutzen. Sie helfen zum Beispiel, um unterwegs auf die Schnelle Kleinigkeiten zu entziffern.

Für alle wichtigen Leseaufgaben bei der Arbeit oder vor allem für längeres Lesen ist die individuell auf das Auge abgestimmte Lesebrille essentiell. Ihre Augen werden dazu intensiv geprüft, Ihre Sehgewohnheiten analysiert und die Brille wird exakt für Sie ausgemessen und persönlich für Sie angefertigt. Eine Ihnen angepasste Fassung sorgt für komfortablen Sitz und hochwertige Gläser garantieren perfektes Sehen. Gerne beraten wir Sie.

 
 

Beitrag: Rocktician.com, Fotos: Pexels.com

Optik Iserloh Hören und Sehen